Fachberatung für Darmgesundheit

Unsere Gesundheit beginnt im Darm

Unser Bauch ist gleichsam unsere Mitte. Hier befindet sich die Zentrale für Nahrungsaufnahme, Verdauung, Immunsystem sowie unserem körperlichen und geistigem Wohlbefinden. Wir fühlen uns nur wohl, wenn die Verdauung gut funktioniert.

Der Darm ist unser größtes Organ und besteht auf seinen acht Metern Länge aus Millionen von dünnen, fingerförmigen Ausstülpungen (Zotten). Durch diesen genialen Aufbau der Natur kommen wir so auf eine imponierende Darmfläche von der Größe zweier Tennisplätze (ca. 400m²). Damit hat der Darm die größte Kontaktfläche des Körpers mit der Außenwelt. Nirgendwo sonst im Körper findet ein gründlicherer Kontakt mit fremden Stoffen statt, egal ob mit Nahrung, Zusatzstoffen oder Giften. Damit alles, was schaden könnte, nicht unsere Darmwand durchdringt und somit ins Blut gelangt, brauchen wir eine besonders starke Schutzbarriere der Darmwand. Hier spielen Bakterien eine wesentliche Rolle.

Bakterien und Mikroorganismen sind allgegenwärtig. Sie leben mit, auf und in uns (z.B. besiedeln sie unserer Haut, sitzen in der Nase und im Darm). Unser Verdauungstrakt ist allein von etwa 100 Billionen Bakterien besiedelt. Sie kümmern sich um:

  • Aufnahme von Nährstoffen
  • Ausscheidung von Gift- und Abfallstoffen
  • Abwehr von schädlichen Eindringlingen (80 % aller Immunzellen sitzen im  Darm)
  • wichtig für die Produktion von Hormonen, Enzymen und Botenstoffen

Zurück zum natürlichen Gleichgewicht

Folgende Gründe können dazu führen, dass der sensible Mikroorganismus unseres Darms aus dem Gleichgewicht gerät:

  • unsere Ernährungsgewohnheiten (z.B. zu wenig Ballaststoffe, zu viel Zucker, zu wenig Trinken von Wasser)
  • zu wenig Bewegung
  • anhaltende Stresssituationen
  • Medikamente wie z.B. Antibiotika oder die Antibabypille

Eine gestörte Darmflora kann eine Reihe von Auswirkungen auf unser körperliches und psychisches Wohlbefinden haben. Folgende Beschwerden können auftreten, wenn die Mikroorganismen unseres Darms belastet sind:

  • Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen
  • Reizdarm-Syndrom
  • Übergewicht
  • Hautprobleme
  • Mundgeruch
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Allergien & Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie z.B. Morbus Crohn
  • Psychische Belastungen
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • uvm.

Als Fachberaterin für Darmgesundheit unterstütze ich Sie, hinter Ihre Beschwerden zu schauen und dem Darm wieder ins natürliche Gleichgewicht zu bringen.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin bei mir –

Ihrer Darmgesundheit zuliebe.